Spielzeug kaufen: Worauf sollten Eltern achten?

Nirgends finden Sie eine buntere Produktvielfalt als in der Abteilung für Baby- und Kinderspielzeug. Es ist jedoch nirgends wichtiger als hier, sich nicht von bunten Farben und Schnäppchenpreisen ködern zu lassen, denn gerade in der letzten Zeit häufen sich die Nachrichten von gesundheitsschädlichen Stoffen in Kinderspielsachen. Damit Sie Ihrem Nachwuchs nur unbedenkliche Teddys und Greifringe zum Spielen geben können, haben wir für Sie eine Checkliste zusammengestellt, worauf Sie beim Kauf von Spielsachen achten sollten.

Die richtigen Materialien

Grundsätzlich sind Holzarbeiten Spielsachen aus Plastik vorzuziehen. Das liegt nicht nur daran, dass Holzspielsachen in der Regel langlebiger und robuster sind als die vergleichbaren Varianten aus Kunststoff, sondern der Naturstoff Holz vereint auch eine Vielzahl an Vorteilen in sich, die bei anderen Stoffen nicht erreicht werden. Es ist frei von künstlichen Fertigungsstoffen, liegt angenehm in der Hand und lässt sich zu wunderschönen Gegenständen verarbeiten. Möchten Sie das Kinderzimmer beispielsweise mit einem Nachtlicht versehen, können Sie sich für ein individuell designtes Herz oder ein leuchtendes Prinzessinnenschloss entscheiden anstatt eine handelsübliche LED-Steckleuchte ohne persönlichen Wert zu verwenden (siehe Foto: Traumschloss von Schlummerlicht24). 

Für den Fall, dass das Spielzeug Ihrer Wahl doch aus Kunststoff besteht, können Sie sich am Geruch orientieren: Jene Stoffe, die heute im Verdacht stehen, Krebs auszulösen und das Erbgut zu schädigen (z.B. Polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe, Nickel und andere Weichmacher), besitzen häufig einen deutlichen unangenehmen Geruch. Ungiftiger Kunststoff sollte neutral riechen. Darüber hinaus sollten Sie sicherstellen, dass es sich bei der Lackierung bzw. der Einfärbung des Spielzeugs um speichel- und abriebfeste Farbe handelt.

Hochwertige Verarbeitung

Baby- und Kinderspielsachen dürfen keine spitzen Ecken oder scharfe Kanten aufweisen. Befühlen Sie das Spielzeug vor dem Kauf also ausgiebig, um sicherzugehen, dass es rundherum kinderfreundlich ist. Bei Kuscheltieren und -decken sollten Sie darauf achten, dass das Material nicht zu "plüschig" ist. Da Babys und Kinder an ihren Spielsachen nuckeln, kann es anderenfalls passieren, dass winzig kleine Fasern in die Luftröhre gelangen. Insbesondere bei Kleinkindern sollten Sie darauf achten, dass sich in oder an dem Spielzeug keine verschluckbaren Einzelteile befinden. Hochwertig hergestelltes Spielzeug sollte außerdem problemlos waschbar sein.

Lautstärke

Kinder mögen Melodien und alles, was Geräusche von sich gibt. Leider vergessen viele Hersteller, dass das kindliche Gehör viel empfindsamer ist als das von Erwachsenen und stellen daher Produkte wie Flugzeuge, Feuerwehrautos und Spieluhren her, deren Lautstärke viel zu hoch eingestellt ist. Wenn Sie sich für ein solches Produkt interessieren, sollten Sie vor dem Kauf den Selbsttest machen. Grundsätzlich gilt: Sobald sie ein Geräusch als unangenehm oder auch nur etwas zu laut empfinden: Hände weg! Hörschädigungen bei Babys und Kleinkindern werden häufig erst entdeckt, wenn es bereits zu spät ist.

 

Sicherheitsaspekte für Kinderspielzeug

Da der Endverbraucher häufig keine Möglichkeit hat, den Herstellungsprozess im Detail nachzuvollziehen, gibt es einige Prüfsiegel, die von unabhängigen Stellen vergeben werden und die Unbedenklichkeit eines Spielzeuges bescheinigen. Entsprechende Siegel sind beispielsweise das "GS-Zeichen" ("Getestete Sicherheit"), der "TÜV Proof", das "LGA-Qualitätszertifikat" und das "spiel gut"-Siegel. Sollten Sie beim Kauf eines Spielzeugs also unsicher sein, überprüfen Sie am besten, ob das jeweilige Stück eines der oben genannten Siegel erhalten hat.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
A++
A++
Fußball Geschenke für Kinder Fußball Flammen Nachtlicht Lampe mit Name
Inhalt 1 Stück
ab 19,99 € *
A++