Nachtlichter - Schutz vor Monstern & Co.

Spätestens seit Filmen wie "Kleine Monster" und Disneys "Monster AG" wissen wir: Das Monster unterm Bett gibt es doch! Und auch, wenn es nur in der Phantasie unserer Kinder existiert, ist es Grund genug, ihnen die Angst davor zu nehmen. Aus diesem Grund sollte jedes Baby- und Kinderzimmer mit mindestens einem Nachtlicht ausgestattet sein, das nicht nur die Monster vertreibt, sondern den Raum in ein gemütliches und warmes Licht taucht und so eine kuschelige Atmosphäre zaubert, in der es sich wunderbar träumen lässt.

 

Welche Beleuchtungsmöglichkeiten für die Nacht gibt es?


Nachtlichter gibt es heutzutage in vielen verschiedenen Formen, Farben und Preisklassen. Welches Modell für Sie und Ihren Nachwuchs am besten geeignet ist, hängt ganz davon ab, welchen Zweck es erfüllen soll. Sie haben hier folgende Möglichkeiten:

LED-Steckleuchte: Die unkomplizierteste und preiswerteste Variante ist ein Nachtlicht mit LED-Leuchtmittel, das Sie ganz einfach in die Steckdose stecken. Dieses Modell können Sie auch in den Urlaub oder auf den Übernachtungsbesuch bei Oma und Opa mitnehmen. LED-Steckleuchten eignen sich außerdem hervorragend, um nicht nur das Kinderzimmer, sondern auch den Weg zur Toilette bzw. zum Schlafzimmer von Mama und Papa ein wenig zu erhellen. Aus diesem Grund schadet es nicht, auch zusätzlich zu anderen Nachtlichtern eine LED-Steckleuchte in der Nähe der Tür anzubringen.

Stimmungslichter: Stimmungsleuchten arbeiten mit Farben und manchmal auch mit akustischen Melodien, die beruhigend auf das Kind wirken. Tipp: Bei allen Nachtlichtern, die über ein Kabel mit der Steckdose verbunden sind, sollten Sie darauf achten, dieses eng an der Wand entlang zu führen, damit Ihr Kind, sobald es mit dem Krabbeln beginnt, die Leuchte nicht aus Versehen herunterreißt und sich verletzt.

Nachtlichter aus Holz: Der Naturstoff Holz ist für die Herstellung von Nachtlichtern besonders gut geeignet, da er sich gut anfühlt, hübsch anzusehen ist und eine warme und natürliche Ausstrahlung hat. Für Babys eignen sich am besten neutrale Motive wie Schutzengel, Wolken oder Sterne.

Batteriebetriebene Nachtlichter: Eine Alternative zu LED-Steckleuchten und Wand- oder Nachttischlampen mit Kabel sind batterie- oder akkubetriebe Nachtlichter, die Sie auf den Nachtschrank stellen können. Auch dieses Modell eignet sich für den Urlaub.

Projektoren: Der „Entertainer“ unter den Nachtlichtern ist der Mini-Projektor, der durch drehende Bewegungen alles an Wände und Decke wirft, was Sie sich wünschen. Mit einem solchen Gerät können Sie ihrem Nachwuchs im Handumdrehen einen eigenen Sternenhimmel zaubern.

Individuelle Nachtlichter: Während Babys und Kleinkinder in erster Linie von dem warmen und beruhigenden Licht profitieren, welches das Nachtlicht aussendet, interessieren sich ältere Kinder bereits für das jeweilige Design. Aus diesem Grund ist es eine schöne Idee, die Leuchte so auszuwählen, das sie das Hobby oder vielleicht das Lieblingstier Ihres Nachwuchses symbolisiert. Wie wäre es zum Beispiel mit einer Dinolampe im Jurassic-Style oder einem beleuchteten Piratenschiff  à la Jack Sparrow (siehe Bild)?

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
A++
A++
Feuerwehr Geschenke Lampe Kinder Feuerwehr LED Geschenke für Kinder
Inhalt 1 Stück
ab 23,99 € *